Leistungen im Bundesfreiwilligendienst 27+

Was man im BFD bekommt

Für das Engagement im Bundesfreiwilligendienst 27+ (BFD 27+) stehen Freiwilligen verschiedene Leistungen und Vergünstigungen zu. Das Engagement wird bezahlt und man kann sich über ein Bildungsprogramm individuell weiterbilden.

Welche Leistungen junge Erwachsene unter 27 Jahren im Jugendfreiwilligendienst (BFD und FSJ) bekommen, erfahren Sie auf FSJ-Website.

Bezahlung

Für eine Vollzeittätigkeit bekommen Sie ein monatliches Taschengeld von derzeit 360 Euro (inklusive Verpflegungszuschuss von 40 Euro). Bei einer Teilzeittätigkeit wird die Bezahlung entsprechend angepasst.

Urlaub

Der Urlaubsanspruch beträgt mindestens zwei Tage pro Monat.

Versicherung

Umfangreiche Sozialversicherungen werden von der Einsatzstelle getragen. Darunter fallen Unfall-, Kranken-, Renten- und Pflegeversicherung.

Bildungsprogramm

Ein spezielles Bildungsprogramm für den BFD 27+ ergänzt ihr Engagement. Sie treffen sich monatlich zu einem gemeinsamen Coaching mit anderen BFD 27+ Freiwilligen aus anderen Einrichtungen. Ein erfahrener Coach begleitet diesen Austausch.

Fortbildungen

Sie können nach vorheriger Absprache mit uns, selbst eine Fortbildung wählen. Bis zu einem gewissen Betrag übernehmen wir hierbei die Kosten für Sie.

Begleitung

Während ihres Dienstes stehen Ihnen unsere pädagogischen Fachkräfte für Fragen und Anliegen rund um den Freiwilligendienst zur Verfügung. Außerdem haben Sie in Ihrer Einsatzstelle eine Anleitungsperson, die für Sie zuständig ist. 

BFD 27+ Ausweis

Sie erhalten einen Freiwilligendienst-Ausweis. Mit diesem können Sie Vergünstigungen, wie ermäßigte Fahrkarten oder Ermäßigungen im Museum, erhalten.

Zeugnis

Am Ende Ihres Freiwilligendienstes erhalten Sie ein qualifiziertes Zeugnis von Ihrer Einsatzstelle. Zudem stellen wir Ihnen eine Bescheinigung zum Nachweis der absolvierten Dienstzeit aus.

 

Jetzt BFD-Stelle finden